Führungskräftetraining mit Pferden

Mein 3-Stufen-Programm zum Erfolg

1.      Achtsamkeitstraining:

 

Dabei übst du gut zu atmen und mit nur 1 x Gähnen in deinen Körper zu kommen, du wirst entspannter, denn nur in einem entspannten Zustand kannst du kreativ sein und gute Entscheidungen treffen. Du lernst auch, deine Gedanken zu beobachten und wie du dich mit einer einfachen Übung (3 Min. Med.) von störenden Gedanken befreist. Du wirst bewusster und erkennst, dass du die Wahl hast. Das ist die Basis für Selbstreflexion und Veränderung.

 

2.       Souveränitätstraining:

 

Hier geht es zuerst um deine emotionale Kompetenz. Nachdem du mehr Achtsamkeit in dein Leben gebracht hast, erkennst du möglichweise unangenehme Emotionen. Der erste Impuls ist oft, diese zu leugnen, zu verdecken und dahin zurück zu stopfen, woher sie kamen. In der Begegnung mit Pferden erlebst du sehr schnell Angst, aber möglicherweise auch Wut. Unbewusste Angst z. B. führt sehr oft zur Kontrolle. Das erzeugt in deinem Umfeld jedoch sehr schnell Widerstand. Jeder Mensch hat seine eigene emotionale Blaupause, sagt Tony Robbins, sicherlich der weltweit bekannteste und erfolgreichste Persönlichkeitstrainer. Wenn etwas schlimmes passiert, werden wütende Menschen wütend, traurige Menschen traurig usw. Ich zeige dir Wege, wie du mit diesen und anderen Emotionen effektiver umgehen kannst. Dadurch kommst du mehr in deine Mitte, deine Balance und hast mehr Selbstvertrauen.

 

Gedanken sind die Sprache des Verstandes und Emotionen die Sprache des Körpers, sagt Joe Dispenza. Deshalb übst du in meinem Training mit den Pferden u.a. auch, dich anders zu bewegen. Aber wunder dich nicht, es kann sich am Anfang sehr komisch anfühlen, denn In dem Moment wo du die ersten Male das Ungewohnte tust, will alles in dir vielleicht zurück in das Gewohnte. Wenn du in deinem Leben Trauma erlebt hast, dann ist es noch schwieriger bzw. es dauert länger. Der Schlüssel lautet hier Mitgefühl mit dir selbst.

 

3.       Führungskräftetraining mit Pferden:

 

In einem Artikel von t3n wird die Münchner Führungskräftetrainerin Katrin Grunwald interviewt zum Thema was bei „frischgebackenen Chefs“ schiefläuft. Die Antwort: Viel zu selten bekommen Führungskräfte dafür ein entsprechendes Training, vor allem nicht dann, wenn es am meisten benötigt wird, nämlich vor Antreten der Führungsposition.  Unabhängig davon rät sie jedoch zuallererst zur Selbstreflexion. Dabei kommt es auch auf die Fragen an, die du dir dabei stellst. Qualitativ gute Fragen schaffen ein qualitativ gutes Leben. Erfolgreiche Menschen stellen bessere Fragen und als Resultat bekommen sie bessere Antworten, sagt Tony Robbins. 

 

Deshalb beschäftigen wir uns in meinem Leadership-Training mit vielen Fragen, denn wenn du schon Achtsamkeit praktiziert hast, bist du neugierig auf die Antworten. Die wichtigste Frage wird von anderen gestellt:

Gerne gebe ich dir die Antwort in einem unverbindlichen Telefonat. Und natürlich erläutere ich dir, wie du dich im Führungskräftetraining mit Pferden weiterentwickeln kannst und du bekommst einen Termin für ein kostenloses Probecoaching.